Der Peugeot 508 SW

Bei Peugeot gibt es mal wieder einen Neuzugang. Auf der IAA wird der neue aus Fankreich vorgestellt und voraussichtlich mal wieder alle anderen Fahrzeugangebote in den Schatten stellen, zumindest die aus der direkten Konkurrenz. Mittlerweile ist es schwer als Autohersteller auf dem Fahrzeugmarkt Fuß fassen zu können. Es ist nicht mehr so einfach potenzielle Käufer zu überzeugen. Jeder will es luxuriös und vor allem aber trotzdem noch günstig.

In der Branche der Familienkombis kann man jedoch punkten. Denn auch hier eröffnet sich so nach und nach ein neues Segment. Günstiger Wagen, effizienter Verbrauch und trotzdem noch erschwinglich für Familie mit Kindern.

Interessant ist vor allem das Kombisegment. Hier werden momentan tolle Erweiterungen gemacht. Trotz Familienkutsche werden die Modelle schön und modern ausgestattet und bieten jede Menge praktische Extras.

So stellt sich nun auch der neue Peugeot 508 vor der an den Vorgänger 407 anknüpfen soll. Die französischen Entwickler haben den Wagen jetzt noch praktischer ausgestattet und bieten richtig komfortable Reisemöglichkeiten mit diesem Modell. Auch die Optik betreffend ist der Peugeot 508 wirklich chic geworden. Das Design ist elegant und der Wagen wirkt sogar sehr sportlich.

Insgesamt ist der 508 ein gelungener Wagen. Doch einige Ecken und Kanten gibt es ja dennoch immer wieder an denen man noch feilschen könnte. Schade ist zum Beispiel dass der 508 ausgestattet ist mit einem tollen, eleganten Glasdach und einer elektrischen Jalousie, aber nicht einmal eine elektronisch zu öffnende Heckklappe. Man merkt also beim testen dieses Fahrzeugs sehr schnell dass man hier hätte können einiges besser machen.

Trotzdem wird der neue Peugeot jede Menge Vorteile gegenüber vieler anderer Familienwagen zu bieten haben. Viele praktische Ablagefächer vereinfach auch das Reisen mit Kindern. Das Beste ist jedoch der Fahrspaß. Auch der Fahrer wird dank gutem PS Paket mal richtig zufrieden sein mit der Konstruktion des 508.

Der Peugeot SxC

Der Peugeot SxC sieht unglaublich schnittig und sportlich aus und ist dazu noch mit der umweltfreundlichen HYbrid4-Technologie ausgestattet. Damit macht nicht nur sein ungewöhnlicher Look ihn zu einem Wagen mit futuristischem Touch.

Peugeot präsentierte das neue Concept-Car SxC in diesem Jahr auf der Auto Shanghai. Das Kürzel SxC steht dabei für “Shanghai cross Concept” und soll vor allem den Ansprüchen und dem Geschmack des chinesischen Marktes gerecht werden. Im Design des SxC wurde die aktuelle Formgebung von Peugeot mit der Linienführung eines SUV und dem eleganten Stil einer Limousine verbunden. Doch nicht nur von außen zeigt sich das SxC-Design futuristisch, auch im Innenraum wirkt der Wagen mit blau leuchtenden Anzeigen eher wie ein Raumschiff.

Als Antrieb wurde die HYbrid4-Technologie vorgestellt. Ein THP-Benziner (Turbo High Pressure) vorne und eine Elktromotor im hinteren Teil des Wagens sorgen für eine energieeffiziente und umweltfreundlichen Fortbewegung. Durch diese Verteilung ist auch Allradantrieb möglich. Der Verbrauch auch 100 Kilometern soll bei 5,8 Litern liegen, wobei nur 143 Gramm CO2/km ausgestoßen werden.

Der vorgestellte SxC hat eine Länge von 4,87 Metern, 2,04 Meter breit und hat eine Höhe von etwa 1,60 Metern. Ganz besondere Merkmale des SxC sind die gegenläufig öffnenden Türen sowie das große zweiteilige Panorama-Glasdach.

Facelifting für den Peugeot 308

Der Peugeot 308 hat für das neue Modelljahr ein nettes Make-Over erhalten. Geblieben sind die verschiedenen Karosserievarianten. Noch immer ist die 308 Serie als Limousine, Kombi und Cabriolet erhältlich. Im Großen und Ganzen ist der 308 einfach etwas schicker geworden. Ein eleganteres Design uns sportliche Züge lassen ihn sehr modern und innovativ wirken. Auch Peugeot hat nun endlich LED-Tagfahrlicht verwendet. Und auch die serienmäßigen Leichtmetallfelgen verhelfen dem 308 dazu ein echter Hingucker zu sein . Neue eingesetzte Chromleisten an sämtlichen Modellen lassen den 308 wirklich edel erscheinen und zeichnen ein hohes Maß an Qualität aus.

Für Familien eignet sich am besten das Kombimodell. Der Kofferraum bietet eine völlig ebene Ladefläche. Das Ladevolumen kann individuell angepasst werden. Die Vorder- und Rücksitze lassen sich kinderleicht feststellen und es eröffnet sich ein echtes Raumwunder. Die neuen Modelle sind außerdem serienmäßig mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Auch in Sachen Effizienz hat Peugeot echte Arbeit geleistet.

Die Modelle sind entweder mit einem Automatischen Sechsganggetriebe oder einem manuellen Schaltgetriebe ausgestattet. Außerdem ist im neuen 308 ein spezieller Generator verbaut worden, um Energie beim Stoppen des Fahrzeuges zurück gewinnen zu können. Dank dieses Systems lässt sich vor allem im Stadtverkehr der Verbrauch erheblich verringern.

Das Dieselmodell springt laut aktuellen Tests um 40 Prozent schneller an als sein Vorgänger, was wirklich ein beeindruckendes Ergebnis ist!
Seit diesem Monat gibt es die neuen Modelle. Das Einführungspaket “First Edition” gibt es ab knapp 15.000 Euro. Der Vorteil für den Kunden liegt hier bei guten 3.000 Euro. Serienmäßig sind die Modelle mit ABS,ESP,ASR und EBV, einem elektronischen Bremskraftverstärker ausgestattet. Außerdem gibt es selbstverständlich elektrische Fensterheber, Tempomat, Klimaautomatik und eine Blutooth-Schnittstelle fürs Smartphone dazu. Erstmals serienmäßig gibt es auch eine Einparkhilfe hinten. Für die Wahl der Außenfarbe kann sich der Kunde zwischen weiß, schwarz und silber entscheiden.