Diesel Kombis, die man sich leisten kann

Bild: © Kzenon - Fotolia.com - Der Diesel-Kombi- ein lohnenswerter Familienwagen

Bild: © Kzenon - Fotolia.com - Der Diesel-Kombi- ein lohnenswerter Familienwagen

Familienurlaub, Einkauf und Transport – muss ein Auto all diese Anforderungen erfüllen und dabei möglichst noch sparsam sein, entscheiden sich die meisten Familien für einen Diesel Kombi. Welche Modelle sich hier besonders lohnen, möchten wir etwas näher beleuchten.

Drei Modelle stehen zur Wahl

Einen Händler finden, der die folgenden Modelle anbietet, das sollte sich übrigens nicht allzu gestalten. Wobei in manchen Fällen auch die gebrauchte Version ihren Zweck erfüllen kann. Im Internet findet man viele gute Angebote, die sich ebenfalls lohnen. Nun aber zur Übersicht!
Rabatte lassen sich aktuell gut beim Insignia Sports Tourer herausholen. Der Wagen hat zwar gerade erst ein Facelift hinter sich, überzeugt aber trotzdem mit guten Preisen. Ford Mondeo und Mazda6 können da sehr gut mithalten.

Kein Luxus, aber solide Familienqualitäten

Für Mitfahrer bietet der Ford einen Menge Platz im Fond und auch im Kofferraum ist viel Stauraum vorhanden. Bei umgeklappten Sitzen lassen sich ganze 1745 Liter Platz für Gepäck und andere Dinge nutzen. Die ausgewogene Federung und die fein ansprechende Lenkung sorgen für ein angenehmes Fahrgefühl. Insgesamt punktet der Sportstourer mit guter Qualität, auch wenn das Design durchaus einen Spritzer mehr an Modernität vertragen könnte. Ledersitze sind serienmäßig an Bord, doch für Extras wie eine Freisprechanlage muss man mit Aufpreisen von 300 Euro rechnen. Mit 140 PS und 320 Nm vielleicht nicht gerade das flinkste Modell, aber dennoch ein solider Familienwagen.
Der Ford Mondeo Turnier bringt ebenfalls viel Platz im Kofferraum mit. An Komfort und Dynamik fehlt es dem Kombi nicht, aber insgesamt müssen im Vergleich zu jüngeren Modellen doch einige Abstriche gemacht werden.
Dass dem Opel Insignia ein Faclift verpasst wurde, sieht man zwar kaum, aber grundsätzlich gibt es hier nicht unbedingt etwas auszusetzen. Für ein angenehmes Fahrgefühl sorgen unter anderem die direkte Lenkung und die wirklich bequemen AGR-Sitze. Ein weiterer Punkt der überzeugt: das IntelliLink-System mit bis Platz für bis zu 60 Festspeicher. Leider ist der Kofferraum mit max. 1530 Litern nicht ganz so geräumig, wie bei den anderen Modellen. Den Wagen bekommt man für unter 30.000 Euro.

Sportlich unterwegs: Mazda6

Der Mazda6 verdient die Bezeichnung Sportkombi, denn motortechnisch ist er mit 150 PS und 380 Nm gut ausgestattet. Auch beim Verbrauch hat der Mazda die Nase vorn. Mit 5,4 Litern überholt er die Konkurrenz. Beifahrer sitzen allerdings nicht ganz so bequem, wie in einem der anderen Modelle. Platzmäßig sind im Kofferraum bis zu 1663 Liter vorhanden.

Der Verwandlungskünstler Opel Combo

Von der Krise die Opel immer noch im Nacken sitzt spürt der Kunde nach wie vor nichts. So kommt ein neues Modell nach dem anderen auf den Markt. Nun macht ein sogenannter Verwandlungskünstler die Straßen unsicher. Denn der neue Opel Combo ist durch den Kunden individuell anpassbar und bietet so eine Menge Möglichkeiten. So kann man entscheiden ob einem der Lastesel, der Van, der Kastenwagen oder der Hochdach-Kombi lieber sind. Natürlich ist klar, das solche Variationen auch Nachteile mit sich bringen. So kann der Opel zwar zwischen vier verschiedenen Varianten verändert werden, jedoch bedeutet dies schlussfolgernd, dass es auch keine richtige Variante gibt, sodass man bei jedem Modell Abstufungen bringen muss.

Auf dem Markt soll dieses Modell höchstwahrscheinlich im Februar 2012 erscheinen und dann den Fahrern neuen Spaß am kombinieren bringen. Dabei kann man schon entscheiden ob einem ein fünf- oder ein siebensitziger Pkw lieber ist. So hat man außerdem auch Auswahlmöglichkeiten in den Radständen und der Dachhöhe, sowie der Gesamtlänge des Autos. Das Ladevolumen ist bei den verschiedenen Modellen unterschiedlich, fasst aber mindestens 3800 und bei den größten Modellen bis zu 4600 Litern. Außerdem darf der Opel mit bis zu 1000 Kilogramm beladen werden und dann noch sicher auf den Straßen fahren. Da man bei soviel Stauraum und Fassungsvermögen auch die Möglichkeiten zum Beladen benötigt wird ein Modell des Opel Combos sogar mit zwei Schiebetüren geliefert und bietet so eine optimale Möglichkeit die 1000 Kilogramm wirklich optimal auszunutzen.

Die Serienausstattung ist eher dürftig, was man bei Opel jedoch schon gewohnt ist und somit sich eigentlich wie immer gezwungen sieht erweiterte Pakete dazu zu buchen.

Insgesamt weist das Modell eine Leistung zwischen 90 und 135 PS und kann mit Benzin oder auch Erdgas betrieben werden.

Preislich wurde noch nichts bekannt gegeben, doch anhand früherer Modelle lässt sich ein Preis zwischen 14 500 Euro und 17 000 Euro vermuten.

Man darf gespannt sein!

Opel Astra ist die Nummer 1

Im ersten Quartal 2011 schafft es der Opel Astra Sports Tourer an die Spitze seines Segments der kompakten Kombis in Deutschland und Europa aber auch die gesamte Astra-Modellfamilie erwirtschaftete ein Plus von 25 Prozent.

Der Opel Astra Kombi konnte seine Zulassungen in Deutschland um circa 100 Prozent steigern, die Kunden lieben den ladefreudigenWagen. Das zeigt sich vor allem bei der Zahl der der Zulassungen bei der über die Hälfte auf den Wagen entfielen.

Imelda Labbe, Exekutiv-Direktorin Marketing im Verkauf und Service von Opel in Deutschland begründet das so: „Wir sind von den Stärken und dem Konzept des Astra Sports Tourer überzeugt, seine Mischung aus sportlich-elegantem Design und innovativen, praktischen Lösungen wird vom Kunden sehr gut angenommen“ und weiter gibt er sich zufrieden, dass der Astra Kombi „schon nach rund vier Monaten sein Fahrzeugsegment anführt“. Auch dass spräche für seine Qualitäten, so Labbe.

Aber auch europaweit setzt sich der Siegeszug fort. Der Wagen ist ebenso Nummer eins im Kompaktwagen-Segment wie in Deutschland, die Zulassungszahlen wuchsen von etwa 14.000 auf mehr als 27.000. Die Registrierungen gingen um circa 9 Prozent nach oben. Wer sich also live einen Fahrzeugüberblick verschaffen will, um sich von den Leistungen des Astra Kombi zu überzeugen, dem sei ein Besuch beim nächsten Opelpartner ans Herz gelegt.