Kombi + Hund

Kombis sind nicht nur enorm praktisch was den Transport von Gepäck und Familie anbelangt, nein, auch unsere geliebten Vierbeiner finden Platz in den Raumwundern. Gerade wenn man über größere Exemplare verfügt, ist man mit Kombis gut beraten. Will man seinen Hund öfter auf Ausflüge in Wald und Wiesen mitnehmen oder ist man öfter auf dem Land unterwegs, bietet sich ein Modell mit Allradantrieb an. Zum Beispiel der Subaru Legacy Kombi. Er punktet nicht mit starkem Markenimage, dafür jedoch mit günstigem Preis, guter Serienausstattung und reichlich Platz. Beim Design übt sich der Japaner eher in Zurückhaltung, was jedoch nicht weiter schlimm ist. Schließlich kommt es auf die inneren Werte an.

Voll bestuhlt fasst der Subaru 495 Liter. Klapp man die Sitze um sogar 1649, bei angenehm ebenem Ladeboden. So hat neben einem Hund oder sogar zweien noch allerhand Equipment Platz. Nicht zu verachten ist die Tatsache, dass noch eine halbe Tonen Zuladung erlaubt ist. Die Innenausstattung ist schlicht, Anzeigeinstrumente und Knöpfe schlicht und übersichtlich. Der Subaru setzt eben auf Funktionalität. Weiter lassen sich die Höhe des Lenkrads verstellen und die sehr weichen Sitze genügend nach hinten verschieben, um auch großen Menschen genügend Raum zu schaffen.

Durch den Allradantrieb ist die Fahrdynamik natürlich lobenswert. Selbst glatte Fahrbahnen, unebene Waldwege oder Kurven sind kein Problem. Es gibt zwar kein ESP, dafür aber einen Bremsassistenten. Der Subaru Legacy ist ein grundsolides Auto, dass sich hervorragend für allerlei Fahrten mit dem Hunde eignet.